Themenweg • Rundtour

GeoTour Bad Herrenalb

Mittel

1:25 h
4.45 km
193 m
193 m

"Wassersteine" und plätschernde Quellen

 

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Dauer
1:25 h
Distanz
4.45 km
Aufstieg
193 m
Abstieg
193 m
Höchster Punkt
608 hm
Tiefster Punkt
416 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Geologische Highlights / Reichhaltige Pflanzenwelt / Besondere Tierarten

Wegebeschaffenheit

0 % Naturnah
0 % Asphalt
0 % Feinschotter
0 % Sonstiges

Beschreibung

Diese GeoTour macht mit ihren Erkundungsaufgaben und Forschungsfragen das Thema „Steine und Geologie“ zum spannenden Outdoor-Erlebnis für die ganze Familie.


Hauptthemen: Gesteine aus drei Erdzeitaltern, Quellen und Bäche, Geologie und Landschaft, Alb

Weitere Themen: Historische Waldgewerbe, Felsen, Wanderblöcke

Gesteins-/Mineralienarten: Forbach-Granit*, Aplit (selten), Gang-Quarze mit Kristalldrusen (selten), Rotliegend-Fanglomerat (selten)*, Tigersandstein, Ecksches Konglomerat, Badischer Bausandstein, „Kugelsandstein“ (selten), Geröllsandstein mit Quarzgeröllen*, Muschelkalk-Kalkstein* (Wegschotter)

*In der GeoBox enthalten
GeoBox: Das Gesteins-Set für alle großen und kleinen Geo-Forscher ist in der Tourist-Info Bad Herrenalb für 12,50 € erhältlich. Ergänzt wird die GeoBox durch die  Broschüre GeoKompakt, welche spannendes Basis-Wissen rund um das Thema Geologie bereithält. 


Start und Ziel: Wanderparkplatz Hirschwinkel Bad Herrenalb-Gaistal

Wegstrecke: 4,5 km

Gesamtanstieg: 190 m 

Es gibt keine Infotafeln im Gelände. Alle Texte und Bilder zu den Stationen finden Sie in der Broschüre "GeoTour Bad Herrenalb". Die Broschüre erhalten Sie in der Tourist-Info Bad Herrenalb oder unter www.badherrenalb.de bzw. www.albtal-tourismus.de zum kostenfreien Download und zum Bestellen

Autorentipp

Mit der Buslinie 116 erreichen Sie die Haltestelle Hirschwinkelhütte vom Bahnhof Bad Herrenalb aus in rund 15 Minuten.

Wegbeschreibung

Hinweise zur Wegführung:

Rechts von der Mauer dem auf den Sägberg bergauf führenden Wanderweg mit der gelben Raute auf dem Talwiesenweg Richtung „Tahlwiesenhütten“ und „Axtloh“ folgen (historische Wegzeiger-Steine).

Vorsicht! Der Weg folgt jetzt dem schmalen, grün markierten Wildkatzen-Walderlebnis, das in der Höhe des Forsthauses direkt in den Wald hineinführt! Dem Wildkatzen-Walderlebnis ca. 50 m lang folgen.

Gleich hinter dem Brunnen quert der weiterhin auf dem Wildkatzen-Walderlebnis verlaufende Weg die asphaltierte Fahrstraße und führt den Hang hinab. Nach einer Rechtskurve und vor dem Anstieg des Waldwegs biegt das Wildkatzen-Walderlebnis nach links auf einen schmalen Pfad ab und führt weiter hangabwärts. Kurz vor einer scharfen Linkskurve wird ein kleines Kerbtälchen gequert.

Dem Wildkatzen-Walderlebnis folgen, bis es auf den breiteren Albtalweg stößt. Auf diesen nach rechts abbiegen und bis zum Wegweiser„Knoll Brücke“ folgen.

Vorsicht! Von der Hütte aus den Albtalweg wieder ca. 30 m zurück gehen, bis ein nicht ausgeschilderter Waldweg nach links oben abzweigt. Diesem Weg ca. 300 m lang bis kurz hinter einer Wegekreuzung immer hangaufwärts folgen.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, das die Knöchel bedeckt mit gutem Profil. Wetterangepasste Outdoor-Kleidung. Bei Bedarf Rucksack mit Getränk und Vesper.

Sicherheitshinweise

Das Begehen von Waldwegen, Wegrändern und Waldflächen erfolgt auf eigene Gefahr!

Planung und Anreise

Startpunkt

Wanderparkplatz Hirschwinkel Bad Herrenalb-Gaistal

mit dem PKW:

Aus Richtung Frankfurt oder Basel kommend Autobahn A5, Ausfahrt Ettlingen, dann der Beschilderung folgend. Aus Richtung Stuttgart kommend Autobahn A8, Ausfahrt Karlsbad/Bad Herrenalb, dann der Beschilderung folgend. In Bad Herrenalb Richtung Gaistal und dann den Parkschildern Richtung Hirschwinkel folgen.

Endpunkt

Wanderparkplatz Hirschwinkel Bad Herrenalb-Gaistal