Schmiedehammer

ENTDECKUNG VON FEUER UND ERDE

Der Outdoor-Guide und Erlebnispädagoge Fabian Weber bietet Abenteuer in der Natur sowie Schmiedekurse an. 

Geschichte

In den Öfen fauchen 1000 Grad heiße Feuer, und ein Konzert aus lauten, hellen Metallschlägen tönt aus einer Scheune im idyllischen Holzbachtal. Eine Handvoll Männer und eine Frau hämmern auf ein glühendes Stück Stahl ein, um am Ende des Tages ein Messer in den Händen zu halten – erschaffen aus eigener Kraft. Mittendrin steht Fabian Weber, der sich mit der Schmiede einen Lebenstraum erfüllt.

„Ich habe KFZ-Mechaniker gelernt“, erzählt der 26-Jährige aus Langenalb, „aber irgendwann hatte ich keine Lust mehr, in einer Autowerkstatt zu arbeiten.“ Er suchte nach mehr Sinn und Erfüllung und fand sie in den Erlebnissen, die ihn seit seiner Kindheit begleitet und geprägt haben: in der Natur sein und schmieden. Das Handwerk hat ihm sein Tata, der rumänische Opa, beigebracht. „Er hat mir das Feuer mitgegeben.“ 

Im Andenken an den geliebten Großvater nannte Fabian Weber die 2021 gegründete Schmiede TATA. Dort gibt er Kurse, um anderen diese besondere Erfahrung zu ermöglichen: aus dem Nichts etwas von Wert zu erschaffen. „Wir schmieden die Geschichte des Messers aus Rundstahl“, erklärt er. „Das ist zwar aufwendiger, aber man lernt mehr dabei.“ Der Rohling stammt von ausgedienten Autofedern, daher ist jedes Messer zugleich ein Upcycling-Produkt. 

Nachhaltigkeit und Feuer – das verbindet die Schmiede mit der zweiten Leidenschaft von Fabian Weber: die Natur. Nach den Ausbildungen zum Outdoor-Guide und Erlebnispädagogen hat er das Unternehmen „The Outdoor Sense“ aufgebaut, um Menschen ein tieferes Gespür für die Natur zu vermitteln. Ihnen Wege aufzuzeigen, wie sie nicht nur in, sondern im Einklang mit ihr unterwegs sein können. Und immer geht es auch darum, diese einzigartigen Erfahrungen mit anderen zu teilen. 

Dazu bietet Fabian Weber ein- und mehrtägige Outdoor-Erlebnisse im Albtal um Bad Herrenalb und Straubenhardt an. So kann man beim Feuerkochkurs die fast vergessene Kunst erlernen, schmackhafte Menüs über der offenen Flamme zuzubereiten. Dazu werden nicht nur Pilze, Kräuter, Beeren und Totholz gesammelt, sondern auch Harz oder Birkenrinde, um das Feuer wie zu Urzeiten zu entzünden.

 „You and the Wild“ ist eine zweitägige Wanderung in Begleitung der Wildkräuterpädagogin Monika Amann. Abseits der offiziellen Wege streift die Gruppe durch den wilden Schwarzwald, trotzt Wind und Wetter und übernachtet in Zelten oder unter Schutzplanen. Nomadisch unterwegs sind auch die Teilnehmer des Abenteuerkurses, der die Themen Tourenplanung, Material und Ausrüstung, Lagerbau und Feuerküche vertieft – Fähigkeiten, mit denen jeder sein eigener Survivalguide werden kann. 

"Wenn wir uns auf die Natur einlassen, können wir abtauchen und legen vieles ab, was durch die Gesellschaft bestimmt wird“, sagt Fabian Weber. Man spürt, riecht, hört intensiver. Und lernt, dass die Natur einem viel Zeit abverlangt. Genau wie das Schmieden.

 

Gut zu Wissen

www.theoutdoorsense.com

Information

Geschichte Erleben