MyShuttle

DIE LETZTE MEILE

MyShuttle bringt Fahrgäste zum KVV-Tarif von der Haltestelle zur Haustür.

Geschichte
MyShuttle_Gesamtkarte 2023 © KVV Karlsruher Verkehrsverbund

Ein Hauch von London weht durchs Albtal. In den Gemeinden Ettlingen, Völkersbach, Karlsbad und Marxzell kann man Black Cabs, die typischen schwarzen Taxis der englischen Hauptstadt, auf emissionsfreien Sohlen durch die Nacht rollen sehen. Sie sind der sichtbare Teil eines smarten Projekts des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV). 

MyShuttle heißt das Angebot on demand, das eine Lücke im öffentlichen Nahverkehr schließt, indem es entlegenere Stadtteile und Orte anbindet. Ohne festen Fahrplan bedienen die E- Mobile eine Vielzahl echter und virtueller Haltestellen. Sie fahren nur, w e n n m a n sie über die App KVV.easy anfordert.

Dabei werden Fahrten mit ähnlichen Zielen digital zu intelligenten Routen verbunden. Das ist nicht nur smart und flexibel, das ist auch umweltfreundlich. Im Gegensatz zum klassischen Taxi setzt sich MyShuttle hauptsächlich in den Abend- bis in die späten Nachtstunden in Bewegung, wenn der öffentliche Nahverkehr nur noch spärlich fährt oder gar nicht mehr verfügbar ist. Und sie fahren ausschließlich innerhalb ihrer Einsatzgebiete. Etwa von der Ettlinger Innenstadt nach Schöllbronn oder vom Bahnhof Marxzell nach Burbach. Doch ihr Preis ist heiß! Wer ein Abo oder einen gültigen Einzelfahrschein besitzt, bezahlt keinen Cent mehr. Alle anderen Fahrgäste kaufen das Ticket zum KVV-Tarif in der App. Das eigene Auto kann stehenbleiben. So geht Mobilität der Zukunft. 

 

Gut zu Wissen

www.kvv.de

 

Information

Geschichte Erleben