11/2017 Tourismus Dialog 2017

für Gastgeber und touristische Partner Gastgeberwissen von A wie AGB bis P wie Pauschalreiserichtlinie

Ettlingen/Albtal. Im Dialog mit Gastgebern, touristischen Partnern und Touristikern der Region entstehen neue Ideen, wird aktuelles Fachwissen weitergegeben aber auch über Neuheiten in der Region informiert. Drei wichtige Gründe, warum die Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e.V. jährlich zum Tourismus Dialog einlädt.

Der diesjährige Tourismus Dialog, am 28. November 2017, ab 16.30 Uhr im Landgasthof König von Preußen, Marxzell steht vor allem unter dem Motto „Wissenstransfer“. Ob neue EU-Pauschalreiserichtlinie oder „alte Bekannte“ wie das Meldegesetz – Gastgeber sein bedeutet schon lange nicht mehr einfach nur Vermieter auf Zeit zu sein. Der Alltag von Vermietern, ob Hotelier oder Privatvermieter, Pensionswirt oder Ferienwohnungsanbieter, ist von vielen rechtlichen und auch finanziellen Aspekten geprägt. Hinzu kommen die immer differenzierteren Bedürfnisse und Interessen der Gäste, eine Vielzahl an Vertriebswegen und vieles mehr. Gastgeber zu sein heißt also auch Unternehmer sein.

Für den Wissenstransfer hat die Tourismusgemeinschaft Albtal Plus einen starken Partner eingeladen: Elke Schönborn, IHK Nordschwarzwald/Tourismusakademie Baden-Württemberg wird das wichtige Gastgeberwissen kompakt und verständlich auf den Punkt bringen. Im Anschluss an den Vortrag bleibt Zeit zum Austauschen, Kennenlernen und Vernetzen. Hier stehen neben Elke Schönborn auch die Touristiker der Region gerne Rede und Antwort.

Interessierte Gastgeber, touristische Dienstleister und alle, die sich für die Tourismusarbeit im Albtal interessieren sind herzlich zum Tourismus-Dialog eingeladen. Das Programm sowie ein Anmeldeformular finden sich auf der Homepage von Albtal Plus unter www.albtal-tourismus.de/Service/Gastgeber-Bereich. Die Anmeldung kann auch formlos per E-Mail an info@albtalplus.de erfolgen.

 

Zeichen inkl. Leerzeichen: 1.925

Download