Von Remchingen-Wilferdingen nach Karlsruhe-Stupferich (Rundweg)

Rundwanderung. Ausgangspunkt und Ziel ist die "Kulturhalle" Remchingen, die 200 Meter vom Bahnhof Remchingen (auch Bahnhof "Wilferdingen-Singen" genannt) entfernt ist.

Ausreichend Parkplätze direkt bei der Kulturhalle, beim Bahnhofhofsgelände oder beim Freibad.

Wanderung bei jeder Witterung möglich; ausschließlich befestigte Wege.

Ca. 5 km Wald, 4 km Ortslage (Mutschelbach, Stupferich, Kleinsteinbach und Singen), 7 km Waldrand bzw. Freiflächen mit sehr schöner Aussicht auf den Nordrand des Schwarzwalds.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Kulturhalle in Remchingen

Zielpunkt der Tour:

Kulturhalle in Remchingen

Beschreibung

Die Tour ist individuell ausgearbeitet. Vorhandene Wegmarkierungen sind wären nur für kurze Streckenabschnitte verwendbar. Wanderung nach der hier hinterlegten Karte und der nachfolgen Darstellung unter Wegbeschreibung aber problemlos möglich.

Wegbeschreibung

Wir beginnen die Wanderung bei der Kulturhalle Remchingen (Ortsteil Wilferdingen) und gehen über die rechte Seite des Parkplatzes nach dem Hinweisschild "Sportplatz / Freibad". Nach Überquerung der Brücke über die Pfinz lassen wir das Freibad links liegen und sind dann auch gleich am Waldrand ("Buchwald"). Wir sind jetzt bereits auf dem Weg, den wir bis Mutschelbach (nach 5 km der Gesamtstrecke) nicht mehr verlassen (aber Achtung: 200 m nach Waldeintritt scharfe Rechtskurfe).

Unmittelbar nach dem Waldeintritt (Bild 3) weist rechts des Weges eine Info-Tafel auf ein Grabfeld aus dem frühen Mittelalter und noch älteren Datums hin. Allerdings sind hiervon lediglich noch einzelne Erdhügel vorhanden.

Gleich nach der im ersten Absatz genannten Rechtskurfe sehen wir links einen Riesen-Mammutbaum (mit Erläuterungstafel) - Bild 4.

Mutschelbach erreichen wir über die Singener Straße; an deren Ende (Bilder 6 und 7) überqueren wir die Bockstalstaße und verlassen den Ort halbrechts über die Durlacher Straße. Vorbei an der evangelischen Kirche und dem Friedhof (Bild 8) kommen wir ins freie Feld. Kurz darauf kommt eine Abzweigung nach rechts; wir gehen aber geradeaus weiter! 800 Meter nach Mutschelbach erreichen wir den Waldrand an dem wir entlanggehen. Nach einem kurzen Waldstück (hier queren wir den Schwarzwald-Nordrandweg) sind wir in Stupferich.

Stupferich (nach 5 km der Gesamtstrecke) betreten wir über die Neubergstraße und kommen über die Ortsstraße zur Ortsmitte (Bild 12). Wir überqueren die Karlsbader Straße / Kleinsteinbacher Straße (Hauptdurchgangsstraße) und kommen neben dem "Gasthaus zum Goldenen Lamm" zur Thomashofstraße (Bild 13). Nach 300 Meter auf der Thomashofstraße biegen wir nach links in die Windelbachstraße und kommen in ein kleines Gewerbegebiet. Nach 300 Meter macht die Windelbachstraße ein Knick nach links (gegenüber der Hausnummer 8); wir gehen aber noch 20 Meter geradeaus weiter und dann auf dem Feldweg nach links.

Immer dem befestigten Weg folgend stoßen wir nach ca. 1 km auf einen Querweg. Wir biegen nach rechts ab und sind nach kurzer Strecke am "Batzenhof" (Bild 14). Hier entsteht derzeit (November 2016) ein Golfplatz. (Der 1556 erstmals urkundlich erwähnte Batzenhof lag als ein Zehnthof mit Zollstation an der badisch-württembergischen Grenze.) Kurz danach kommen wir an eine weithin sichtbare Allee mit Schwarzpappeln; die Pappeln wurden in den letzten Jahren aus Sicherheitsgründen teilweise entfernt und durch Winterlinden ersetzt (Bild 15). Bald (nach 9 km der Gesamtstrecke) erreichen wir die kleine Siedlung "Thomashof" die aus etwa 30 Wohnhäusern und einer kirchlichen Tagungsstätte besteht. Wir überqueren auf geradem Weg die Rittnertstraße / Thomashofstraße und gehen 1,5 km weiter am Waldrand entlang. Immer noch geradeaus betreten wir den Wald und kommen nach weiteren 200 Metern Metern an eine Stelle an der fünf Wege zusammenstoßen (hier wieder Querung des Schwarzwald-Nordrandwegs). Wir nehmen den Weg halbrechts (Schild "Forlenweg" nach ca. 20 Meter rechts).

Sobald wir den Wald wieder verlassen (rechts das Naturfrendehaus / Bild 19) haben wir den Blick auf Kleinsteinbach (nach 12 km der Gesamtstrecke). Die L563 (Bockstalstraße) überqueren wir nach 200 Metern und kommen so am Ortsrand auf den "Skulpturenweg" (Bilder 20 bis 23) der sich entlang zum Bocksbach etwa einen Kilometer in Richtung Ortsmitte schlängelt. Am Ende des "Skulpturenweg" stoßen wir auf die Pforzheimer Straße. Beim dortigen Kreisverkehr überqueren wir die Straße und kommen so zur Burgstraße. Dieser folgen wir bis wir nach dem Bahnübergang rechts in die Wiesenstraße und dann gleich wieder links in die Ellenbogenstraße (Hinweisschild "Festhalle") abbiegen. Nach Überquerung der Pfinz (Bild 24) gehen wir nach rechts ca. 1 km am Waldrand entlang.

Wir kommen beim "Schützenhaus" (in Singen) auf die Straße Kappelwiesenweg die wir überqueren und bis zur Ortsmitte (Kirche / Bild 26) weitergehen. Alternativ können wir beim Schützenhaus auch links auf dem Rad-/Fußweg entlang des Kappelwiesenweg abbiegen. Nach etwa 200 m gehen überqueren wir die Straße und kommen in Paul-Gerhardt-Straße. Bei der Wendeplatte am Ende der Straße gehen wir entlang der dortigen Sandsteinmauer nach links auf einen kleinen Fußweg und kommen so ebenfalls bei der Kirche zur Ortsmitte. Den Platz an der Ortsmitte verlassen wir über die Mühlstraße. Bei der Brücke über den Kämpfelbach, der dort in die Pfinz mündet (Bild 29), kommen wir zur Marktstraße. Nach rechts gehend kommen wir dort wo die Marksstraße nach 200 Metern nach links abbiegt und zur Dajasstraße wird zu einer Fußgängerunterführung unter der Bahn. (Bild 30 privates Telefonmuseum /  https://www.outdooractive.com/de/museum/noerdlicher-schwarzwald/schleifenroute-de-telefonmuseum-remchingen/17889078/ )Nachdem wir die Unterführung hinter uns gelassen haben sind wir wieder am Ausgangspunkt bei der Kulturhalle in Remchingen-Wilferdingen.

Ausrüstung

Normales Wanderschuhwerk (Halbschuhe) oder Joggingschuhe ausreichend.

Sicherheitshinweise

Keine problematischen Abschnitte. Normales Wanderschuhwerk ausreichend.

Anfahrt

Start und Ziel liegt direkt an der Bundesstraße 10 (Abschnitt Karlsruhe-Pforzheim

Parken

Ausreichend kostenlose Parkplätze direkt bei Start und Ziel.

Öffentliche Verkehrsmittel

Start und Ziel der Tour liegt beim Bahnhof Remchingen. Der Bahnhof Remchingen ist Haltestelle der Regionalbahn und der S-Bahn des Karlsruher Verkehrsverbundes (KVV)
Höhenprofil:
Schwierigkeit
Länge15,94 km
Aufstieg 253 m
Abstieg 253 m
Dauer 4,11 h
Niedrigster Punkt146 m
Höchster Punkt273 m
Startpunkt der Tour:

Kulturhalle in Remchingen

Zielpunkt der Tour:

Kulturhalle in Remchingen

Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Gastronomie in allen bei dieser Wanderung berührten Ortschaften. Diverse Übernachtungsmöglichkeiten, u.a. im "Remchinger Hof" (200 Meter von Start und Ziel, unmitttelbar gegenüber dem Bahnhof)

Community