Rund um Dobel

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Abwechslungsreiche Tour durch Wälder, vorbei an kleinem Teich und an Tal-Auen. Kurze Fahrt durchs Bad Herrenalber Stadtgebiet, danach wieder weit hinauf zum Weithäusle und von dort mit Eyachtal-Aussicht nach Dobel.

© Autor: Peter Mast

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Dobel, Kurhaus

Zielpunkt der Tour:

Dobel, Kurhaus

Beschreibung

 Tour führt durch den Wald östlich von Dobel und über Neusatz ins Quellgebiet des Dobelbaches. Dobeltal und Stadtgebiet von Bad Herrenalb liegen auf der Strecke, bevor es wieder hinauf zum Weithäusle (823 m) und von dort mit schönem Blick ins Eyachtal nach Dobel geht.

 

 

Wegbeschreibung

 

Über den südlichen Teil der Wildbader Straße gelangen wir unterhalb des Forsthauses links auf den "Hummelsteinweg" in dichte Wälder und durchfahren die felsige Klinge des oberen "Salmüßgrunds". An der Waldkreuzung bei der "Schwabhausener Hütte" beginnen wir die Umrundung der "Horntann-Ebene" auf dem zunächst ebenen Wegstück in Richtung Osten. Nach rund 2 km stoßen wir auf den "Eyachhangweg" und auf diesem weiter zum "Dreimarkstein". Dort überqueren wir die Landestraße (L 340). Hierbei ist äußerste Vorsicht geboten, weil die Geschwindigkeit auf dieser Straße nicht begrenzt ist. Die Strecke führt   über das "Neusatzer Sträßle", den "Kohlrankweg" und den nach rechts abzweigenden "Ecklesweg" ("Gasleitungsweg") wieder an den nordöstlichen Ortsrand von Dobel und von dort aus über den spitzwinklig abbiegenden "Ölmeierweg" und den "Vorderen Baumweg" zur "Neusatzer Pfütz'", einem kleinen Seerosen-Teich mit ehemaligem Aussichtsturm. Wir nehmen die dringend instand zusetzende Straße in Richtung Dobel, überqueren vorsichtig die Kreisstraße K 4331 und fahren etwa 300 m auf dem "Dennacher Weg", bevor wir nach rechts hinunter Richtung "Dobeltal" bis zum "Krummeichenweg" fahren. Oberhalb der "Dobelbachquelle" stoßen wir in einer Kurve auf einen Weg, der uns am westlichen Talrand, vorbei am Wildgehege und der Wassertretanlage, zum "Dobelbachweg" und auf diesem in den Stadtteil "Bleiche" und von dort üben den "Bleichweg" ins Stadtgebiet von Bad Herrenalb führt. Auf der stark befahrenen "Kurpromenade" (Landesstraße L 564) erreichen wir den Verkehrskreisel beim Kurhaus. Ganz in der Nähe kann die Klosterruine besichtigt werden. Vom Verkehrs-Kreisel fahren wir auf der "Dobler Straße" (Landesstraße L 340)   bis zur rechts abzweigenden "Alten Dobler Straße". Nach steilen 200 m Wegstrecke auf der "Alten Dobler Straße" biegen wir in spitzem Winkel in den "Gaisbrunnenweg" ein. Ab der Kreuzung beim "Gaisbrunnen"   benutzen wir den "Ächtlersweg", der nach etwa 3,5 km die geteerte Straße vom "Oberen Gaistal" zum "Weithäusle" kreuzt. Wieder im spitzen Winkel biegen wir dort ab und gelangen durch das in   der letzen Eiszeit entstandene   "Hirschgrasloch-Kar" hinauf zum Sattel des "Weitäusleplatzes". Mit Blick auf die "Wildbader Berge" fahren wir über den "Stollenweg" oberhalb des "Eyachtals" bis zum "Lehmannsweg" und auf diesem, vorbei an der "Sommerhalde-Hütte",   und durch das obere "Mannenbachtal" nach Dobel.

Am Waldrand erreichen wir die "Kastanienkreuzung" und gelangen über die Höhe zur "Wildbader Straße" und auf dieser zurück zum Kurhaus.  

Sicherheitshinweise

Besondere Vorsicht ist beim Überqueren der teilweise stark befahrenen Landes - und Kreisstraßen geboten.

Auf der zu überquerenden  Landesstraße  L340 beim Dreimarksten besteht - außer der üblichen 100-km/h- Begrenzung -  keine Geschwindigkeitsbegrenzung!  An dieser Stelle sollten Sie äußerst aufmerksam sein.

Auf abschüssigen Strecken kann von  groben Schotter-Belägen oder  herabgefallenen Ästen Gefahr ausgehen.  

Anfahrt

Aus dem Raum Karlsruhe über Bad Herrenalb und die L340.

Aus dem Raum Pforzheim und Raum Calw durch das Enztal (B294), bei der Eyachbrücke auf die L340

Parken

Start und Ziel ist der Parkplatz beim Dobler Kurhaus mit E-Bike-Verleih und E-Bike-Tankstelle

Öffentliche Verkehrsmittel

Südwestbus Linie 719 (Bad Wildbad - Bad Herrenalb)

Südwestbus Linie 716 (Pforzheim - Bad Herrenalb)

Höhenprofil:
Schwierigkeit mittel
Länge32,09 km
Aufstieg 744 m
Abstieg 744 m
Dauer 2,59 h
Niedrigster Punkt355 m
Höchster Punkt821 m
Startpunkt der Tour:

Dobel, Kurhaus

Zielpunkt der Tour:

Dobel, Kurhaus

Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

www.dobel.de

Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald