Waldkulturpfad

Eine kleine Tour - ideal für Familien mit Kindern zum spielen, genießen, rasten.

Beschreibung

Natur, Kunst und Kultur spielerisch verbinden

Schöne Ausblicke, Spaß oder einfach mal die Seele baumeln lassen – das kann man auf dem Waldkulturpfad in Karlsbad-Spielberg. Gehen Sie auf Entdeckungsreise! Der Pfad beginnt am Ortsausgang von Spielberg in Richtung Langensteinbach am Waldrand. Die Straßenbahnhaltestelle befindet sich circa 300 Meter entfernt. Ab dem Parkplatz bei der roten Baumskulptur erstreckt sich der Pfad dann über etwa 1km Länge. Die bunten Baumskulpturen sind seine Wegweiser. Es sind Bäume, gestiftet von Spielberger Bürgern, der Natur entnommen, zugesägt, durch Farbe zu einem Kunstobjekt gestaltet und wieder in die Natur gestellt. Fünf Naturräume sind je verschieden als Rundlinge angelegt. Die erste Station ist der Erzählplatz. Die blaue Baumskulptur weist darauf hin. Zwei Wächterfiguren bilden seinen Eingang. Baumstämme als Sitzgelegenheiten sind auf den Erzählthron ausgerichtet. In der Ruhe des Waldes werden Geschichten ausgetauscht, erzählt und gehört. Höhepunkt der kulturellen Veranstaltungen dort ist die jährliche Lesung mit dem Mundartdichter W. Puschner. Weiter geht es auf dem Waldweg oder parallel auf dem Entdeckerpfad bis zur orangefarbenen Baumskulptur. Sie kündet den Hüttenspielplatz an der “Lichten Eiche“ an. Die Weidenhütten laden zum Spielen ein. Hier ist Raum zum Verändern, Verwandeln und Gestalten. Weiter geht’s zur violetten Baumskulptur. Von dort führt ein Waldweg direkt zu den drei Klangkreisen. Zuerst liegt linkerhand der Telefonstamm, eine Lärche. Hier kann man mit Klopfzeichen und dem Ohr am Stamm kommunizieren. Ein „Glockenwäldchen“ lockt zum Erfinden von Klangfolgen. Besondere Hörerlebnisse vermittelt auch der Klangbaum mit seinen Saiten. Im darauf folgenden Kreis steht das Lithophon. Hier werden dem Granit, Gneis und Sandstein mit Händen, Fäusten, Zweigen oder Steinen, Rhythmen entlockt. Weiter führt der Weg zur gelben Baumskulptur. Dort steht die große Adlerstele am Adlerhorst. Das Gelände hat seinen Reiz durch Unebenheiten. Hier spielen die Kinder mit vorgefundenen Ästen, Zweigen, Erde, Laub. Sie streifen durch hügeliges Gelände, entdecken die Schätze der Natur und ruhen im Adlerhorst. Die letzte Station des Waldkulturpfades, der Rastplatz am Waldmikado, ist auch auf dem Schleichweg zu erreichen. Die rote Baumskulptur kennzeichnet ihn. In der Vogelnestschaukel liegend ist der Himmel durch die Baumkronen hindurch zu bestaunen. Tische und Bänke stehen zum Rasten und Verweilen, zum Picknick und Genießen der Aussicht bereit. Das Waldmikado reizt zum Klettern, Hangeln und Balancieren.

Anschrift

Gemeinde Karlsbad
Hirtenstraße 14
76307 Karlsbad - Spielberg

Telefon +49 7202 9304400

Fax +49 7202 9304410
rathaus@karlsbad.de

frei zugänglich / immer geöffnet
freier Eintritt

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.