Unbedingt probieren!

Gut essen und trinken: Die Vielfalt der Produkte im Albtal ist enorm. Hier finden Sie eine kleine Auswahl von der Curry-Wurst bis zum Öko-Wein.

Leckere Desserts - © Jan Bürgermeister - fotostate.de

Alles Öko oder was?

Ökologisches Naturkalbfleisch direkt vom Erzeuger gibt es beim Wiesenhof in Marxzell-Burbach. Dort findet sich auch das bekannte Isländer-Gestüt. Für ökologisch orientierte Weinfreunde hält das Weingut „Kuckuckshof“ in Karlsbad-Ittersbach edle Tropfen bereit. Der Kuckuckshof betreibt auch eine Besenwirtschaft.

www.der-wiesenhof.de

www.kuckuckshof.de

Frisch aus dem Backhaus

Da schmeckt das Brot gleich doppelt so gut. Oder der Flammkuchen oder die Albtäler Pizza. Traditionelle Backhäuser gibt es in Karlsbad-Ittersbach gleich neben dem Heimatmuseum und in Karlsbad-Mutschelbach mit speziellen Backtagen. Am Waldkulturpfad in Karlsbad gibt es auch einen Lehmofen zum Flammkuchen und Pizza backen.

www.spielberger-waldkulturpfad.de

Genial geräuchert

Fleisch und Wurstwaren vom Allerfeinsten. Deutschlands Spitzengastronomie schwört auf die Produkte der Metzgerei Glasstetter aus Völkersbach. Vor allem das Ochsenfleisch ist berühmt, ebenso der nach einem alten Familienrezept gewürzte und geräucherte Schwarzwälder Schinken.

www.metzgerei-glasstetter.de

Kieferles Kräuter

Auf eine gesunde Küche mit natürlichen Garten- und Wildkräutern ist der bekannte Koch Roy Kieferle aus Dobel spezialisiert. Er betreibt dort das Wagnerstüble, zeigt in Kochkursen wie eine gesunde Küche funktioniert und lädt immer wieder auch zu Exkursionen in die Natur ein.

www.roykieferle.de

Köstlicher Kuchen

30 Kuchensorten – und alle hausgemacht. Konditormeister Marc Schubert vom gleichnamigen Café in Bad Herrenalb macht so schnell niemand etwas vor, wenn es um  Backwaren geht. Seine Schwarzwälder Kirschtorte ist ebenso legendär wie der glasierte Heidelbeerkuchen und das hauseigene Pralinen- und Schokoladenangebot.

www.cafe-schubert.com

Im Türkenlouis-Saal des Hotel "Erbprinz" in Ettlingen eröffnete im Sommer 2016 ein Café: Chef-Patissiére Jasmina Knebel ist dort für süße Leckerbissen verantwortlich: Kunstvoll gestaltetete Törtchen, feine Kuchen und das französische Gebäck "Financier" sowie hangemachte Pralinen machen die Auswahl nicht leicht. Am besten man probiert von allem.

www.erbprinz.de

Regionale Röstung

Seit 85 Jahren wird in Ettlingen Kaffee geröstet. „Ettli“ setzt dabei auf das traditionelle bewährte Trommelröstverfahren. Rund 20 Sorten hat die Firma aus dem Albtal im Angebot. Die Produkte gibt es in Bäckereien und in der Ettlinger Fußgängerzone hat Ettli auch einen eigenen Laden.

www.ettli.de

Spitzen-Spätzle

Ein Spezialitäten-Restaurant der ganz besonderen Art ist Andi's Spätzlestube in Bad Herrenalb. Andreas Reichle hat nicht nur 20 kreative Spätzlegerichte im Angebot (Knoblauchspätzle, saure Spätzle, Tomatenspätzle), sondern auch eine Spätzlemaschinen- und Spätzlebrettausstellung in seinen Räumen. Für Spätzle-Fans ein absolutes
Muss!

www.spaetzlestube.de

Wurst-Wonnen

Entgegen dem Namen sind beim Imbiss Fischweier nicht Fische, sondern Curry-Würste die Spezialität. Die Bude heißt nur so, weil sie am S-Bahnhaltepunkt Fischweier in
Marxzell liegt. Hier eine Wurst zu essen ist Kult. Gäste von Karlsruhe bis Berlin schwören auf die Gewürzmischung. Geöffnet täglich von 9.30 Uhr bis 20 Uhr.

Zeit für einen Kaffee

Jeden Samstag erklärt der Coffeeologe Sven Herzog in seinem Röstwerk, einer modern eingerichteten Manufaktur im Kurhaus Waldbronn, beim „Cupping“, so der Fachbegriff für die Verkostung, mehr über die Aufbereitung der Bohnen und die Varietäten, also Kaffeepflanzen-Arten. Selbstverständlich kann man den verkostenen Kaffee dort auch erwerben und zuhause genießen.

www.herzogkaffee.de

Was Sie auch interessieren könnte: