Im Albtal gibt es eine Premiere

Schwarzwälder-Bote | Bad Herrenalb | 15.04.2017

Bad Herrenalb/Albtal. Abenteurer aufgepasst: Nach dreijähriger Planung und Umsetzung des vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord geförderten Projektes wird der Albtal.Abenteuer.Track am Sonntag, 7. Mai, ab 9 Uhr mit einer geführten Tour auf der ersten Etappe den Albtal.Abenteurern übergeben. Bewegungshungrige und Naturbegeisterte können auf Deutschlands erste Crosswander-Tour gehen.

Beim Albtal.Abenteuer.Track geht es dabei nicht um das klassische Wandern, hier sind Matsch, querliegende Bäume und Äste, Stolpersteine und holprige Querfeldeinpassagen Teil des Erlebniskonzepts. Alte Forstschneisen wurden bei der Planung ebenso in Anspruch genommen wie Holzrückerouten. Die seilgesicherte Steilhangpassage gehört zu den Filetstücken des neuen Abenteuer-Tracks im Albtal. Nichts für Gelegenheitswanderer, das sagen die Macher über den Track, denn mit 23 Kilometern pro Tagesetappe und der Überwindung von 800 bis 1000 Höhenmetern pro Etappe ist Kondition gefragt. Genaue Beobachtung und Orientierungssinn sind genauso wichtig, denn die Markierung des Tracks wurde mit Aufklebern und Sprühfarbe umgesetzt. Der Albtal.Abenteuer.Track verspricht Outdoorfeeling für Sportliche.

Treffpunkt ist der Hermann-Buhler-Brunnen am Jägerweg, Ecke Knieschnapperweg in Bad Herrenalb. Parkmöglichkeiten gibt es ausschließlich auf den ausgewiesenen Parkflächen in der Stadt. Die Anreise mit dem ÖPNV wird deshalb allen Teilnehmern empfohlen. Am Bahnhof Bad Herrenalb finden sich die ersten Wegezeichen des Albtal.Abenteuer.Tracks. Dem Wegezeichen ist etwa 1,2 Kilometer bis zum Treffpunkt zu folgen. Am Start und auf der Strecke gibt es eine Verpflegungsstation. Getränke sollen mitgenommen werden.

Dieser Artikel ist erschienen in: Schwarzwälder-Bote | Bad Herrenalb | 15.04.2017

Den Originalartikel finden Sie hier.